Google Search Console

Was ist die Google Search Console?

Die Google Search Console ist ein kostenloser Dienst von Google, mit der du die Präsenz deiner Webseite in den Suchergebnissen überwachen kannst. Mit dem Tool kannst du auch einige Aspekte deiner Webseite verwalten und Fehler ausbessern. Die Search Console ist deshalb ein gutes Tool, um den Prozess der Webseiten Optimierung unterstützen.

Warum sollte ich die Google Search Console verwenden?

Die Suchergebnisse sind enorm wichtig, für jeden Webseiten-Betreiber. Über die Suchergebnisse wirst du von Usern gefunden. Das bedeutet, je besser dein Ranking in den Suchergebnissen, desto besser sind deine Chancen von Usern gefunden zu werden. Du willst also so gut wie möglich in den Suchergebnissen vertreten sein. Mit der Google Search Console kannst du genau daran arbeiten und dich darum kümmern, deine Präsenz zu verbessern.

Aber keine Sorge: Du musst dich nicht in der Search Console anmelden, damit du in den Suchergebnissen auftauchst. Dort wirst du im Prinzip sofort aufgenommen, sobald du eine Webseite online stellst.

Was umfasst die Google Search Console?

Die Console kombiniert etliche Tools und Anwendungen, mit denen du arbeiten kannst. Also hast du einen großen Werkzeugkasten und das ohne Kosten. So kannst du mit der Search Console zum Beispiel sicherstellen, dass die Crawler von Google deine Webseite ideal durchsuchen kann. Je besser deine Webseite für Crawler gerüstet ist, desto besser dein Ranking. Du kannst mit dem Programm aber auch nachvollziehen, wie oft deine Webseite dann in den Suchergebnissen erscheint und wie die Reaktionen der User sind. Sprich wie viele Klicks du dann bekommst. Besonders wichtig und spannend ist die Funktion der Console, Fehler in deiner Webseite zu finden. Dies bezieht sich vor allem auf Fehler im Code, Fehler in der Sitemap, bei internen Links oder in den URL-Strukturen. Dazu kannst du mit strukturierten Daten arbeiten und die Indexierung optimieren. Diese Aspekte wirken sich übrigens auch wieder auf die Crawler aus. Im Prinzip kannst du mit deiner Console deine gesamte Webseite im Blick behalten und optimieren.

Wie starte ich mit der Google Search Console?

Du brauchst zu Beginn ein ganz normales Google-Konto. Also zum Beispiel bei Google My Business oder Google Plus. Danach musst du die Inhaberschaft deiner Webseite bestätigen. Das ist ein Sicherheitsmechanismus, der verhindern soll, dass irgendwer an deiner Webseite rumdoktern kann. Dazu musst du eine HTML-Datei auf deinem Webserver hochladen. Diese Datei bekommst du von Google.

Alternativ kannst du auch eine Verknüpfung mit Google Analytics oder dem Google Tag Manager nutzen.

Wie sieht die Google Search Console aus?

Das Online-basierte Programm bietet dir, nach der Anmeldung und der Bestätigung der Inhaberschaft einer Property, ein Dashboard. Dort werden dir auf einen Blick die wichtigsten Aspekte präsentiert, wie zum Beispiel Fehler in Bezug auf die Crawler. Du kannst natürlich auch noch Detailanalysen sehen, die du in einem Menü auswählen kannst.

Die verschiedenen Menüpunkte sind für die meisten sehr selbsterklärend. Falls dem doch einmal nicht so sein sollte, schau einmal auf YouTube vorbei. Hier gibt es, wie bei fast allen Google Tools, eine Vielzahl an Tutorials; auch auf Deutsch.