Voice Search

Was ist Voice Search? 

Voice Search bezeichnet die Suche mit Hilfe eines Sprachassisteten. Hierbei werden Suchanfragen nicht mehr manuell in die Suchmaschinen eingetippt, sondern sprachlich über die Assistenten von Google, Apple, Amazon und Co. gestellt.

Alexa, Siri und Freunde führen hier für dich die Suchanfrage durch und präsentieren dir das beste Ergebnis, dass sie in den Suchmaschinen finden konnten.

Wie funktioniert Voice Search? Hello Computer?

Sobald du deinen Sprachassistenten aktivierst, kannst du mit ihm eine Suche auf den gängigen Suchmaschinen durchführen. 

“Alexa. Wie ist das Wetter heute?“

Dein Sprachassistent Alexa analysiert deine Suchanfrage und führt sie für dich durch. Du sparst dir so also das Tippen und auch das Lesen, denn die Sprachassistenten lesen dir dann auch Ergebnis vor. 

Wo kann ich Voice Search benutzen? 

Die meisten Smartphones bieten die Möglichkeit für einen Sprachassistenten. Manchmal muss man diesen einfach nur freischalten. Dazu gibt es mittlerweile auch stationäre Produkte, wie Alexa Echo oder Google Home. Auch Smart-TVs haben eine Spracherkennung, die man für das Navigieren und Suchen nutzen kann. 

In der Regel aktiviert man alle mit einem bestimmten Satz bzw. durch das Ansprechen: “OK Google”

Wie kann ich Voice Search als Unternehmen nutzen? 

Noch ist es ein relativ neuer Ansatz und macht noch nicht den großen Anteil der Suchanfragen aus. Aber die Tendenz zu Voice Search ist da – zumindest bei B2C. Wer hier also tätig ist, kann sich langsam auf diese Neuerung vorbereiten und seine Website entsprechend optimieren. Wer im B2B Bereich unterwegs ist, kann sich aktuell noch entspannt zurücklehnen. Hier ist das Ganze noch nicht angekommen. 

Warum muss ich für Voice Search optimieren? 

Überleg einmal selber. Wie suchst du klassisch am Laptop auf Google etwas? Und wie sprichst du mit Siri? Merkst du den Unterschied? Beim Tippen reduziert man seine Anfrage auf wenige Worte, die in der Regel auch keinen richtigen Satz ergeben. Wer mit seinem Sprachassistenten spricht, formuliert meist ganze Sätze. Für dich bedeutet das, dass du dich auf Longtail Keywords fokussieren solltest, die zu den längeren Suchanfragen passen. Du kannst da ruhig auf fünf oder mehr Worte als Keyword setzen. Dadurch passt dein Keyword besser zu den natürlichen Suchanfragen über die Sprachassistenten.