Website Komprimierung

Was ist Website Komprimierung?

Website Komprimierung, oder auf englisch website compression, bezieht sich auf die Komprimierung von Datenmengen auf einer Webseite. Hin und wieder spricht man auch von Kompression oder GZIP-Komprimierung.

Warum braucht man Website Komprimierung?

Eine Webseite besteht aus vielen verschiedenen Daten: Texte, Bilder, Videos etc. Eine große Datenmenge kann aber unter Umständen die Geschwindigkeit negativ beeinflussen, mit der die Daten auf deiner Webseite laden.

Jeder kennt diese Seiten, bei denen Bilder nur sehr langsam und stockend laden. Oder Webseiten, die erst vollständig geladen haben, wenn du schon am Ende der Seite angekommen bist. Und wer diese Seiten kennt, weiß auch, wie anstrengend und nervig dies für den Webseiten-Besucher ist. Und genau dieses Szenario kann man damit verhindern.

Aber nicht nur für die Besucher einer Webseite ist die Ladezeit wichtig. Die durchschnittliche Ladezeit ist auch ein wichtiger SEO Faktor. Also kann man mit Website Komprimierung sein SEO positiv beeinflussen

Wie funktioniert die Komprimierung?

Im Prinzip werden die Inhalte deiner Seite nur für die Zeit des Ladens komprimiert. Sobald die Seite im Browser des Users aufgerufen wird, werden die Inhalte automatisch dekomprimiert.

Mittlerweile läuft die Komprimierung von Webseiten weitgehend. Viele Browser haben eigene Plugins, mit denen man testen kann, ob die Komprimierung wirklich funktioniert hat. Daneben gibt es natürlich auch Tools, die genau dafür entwickelt wurden, z.B. Google PageSpeed Insights.

Auch in Programmen wie WordPress kannst du mit Komprimierung arbeiten, in diesem Fall mit gzip Komprimierung. Gzip komprimiert allerdings keine Bilder. Dafür gibt es aber eine Vielzahl von anderen Programmen.